Landesliste 2019

Ulf Makarski

Ulf Makarski

Listenplatz 1 der Landesliste 2019

Ulf Makarski, verheiratet, Familienvater, Jahrgang 1973, wohnhaft in Bernau, als Erzieher tätig.

E-Mail: u.makarski@piratenbrandenburg.de

Ich will, das der Wohnraum in Brandenburg bezahlbar bleibt und die Kommunen endlich ihren sozialen Wohnungsbau fortsetzen. Es müssen mehr kleine Wohnungen gebaut werden damit sich junge Menschen und ältere Menschen ihr Leben auch leisten können. Weiterhin muss Bildung endlich kostenfrei werden und soziale Ausbildungsberufe müssen durch das Land entlohnt werden.

Das Land Brandenburg muss weg von seinen Personalschlüssel, bei der Betreuung in Kitas und Hort und hin zum Gruppenschlüssel.

Unser Mittelstand muss geschützt werden. Unsere kleinen Firmen engagieren sich in ihren Kommunen, sei es im sozialen, sportlichen oder auch im kulturellen Bereich, doch das Land honoriert dieses kaum noch. Wählt die Piraten in den Brandenburger Landtag, nur dann kommt es zu Veränderungen in unserem Märker Land. Macht euer Kreuz bei den PIRATEN BRANDENBURG.

Thomas Bennühr

Thomas Bennühr

Listenplatz 2 der Landesliste 2019 und Direktkandidatur Wahlkreis 8

Thomas Bennühr, verheiratet, Familienvater, 59 Jahre alt, wohnhaft in Glienicke, als Revisor tätig.

E-Mail: t.bennuehr@piratenbrandenburg.de

Mitglied der Piratenpartei bin ich seit 2011. Ich war unzufrieden mit der Politik. Wollte nicht mehr nur meckern, sondern selber anpacken.

Seit 2014 habe ich erste politische Erfahrungen als Kreistagsabgeordneter in Oberhavel und als Gemeindevertreter in Glienicke gesammelt. Erfahrungen die ich auch als Elternsprecher und Mitglied im Kreiselternrat gebrauchen konnte.

Besonders Jugend- und Sozialpolitik liegen mir am Herzen. Neben der Forderung nach transparenter und verständlicher Politik und dem Bereich der öffentlichen Finanzen werden das meine Schwerpunkte in der Landespolitik sein.

Stefan Schulz-Günther

Stefan Schulz-Günther

Listenplatz 3 der Landesliste 2019

Stefan Schulz-Günther, getrennt lebender Familienvater, Jahrgang 1981, geboren in Greifswald, wohnhaft in Oranienburg, als Grundschullehrer tätig in Bernau.

E-Mail: s.schulz-guenther@piratenbrandenburg.de

Bis 2010 war ich aktiv für Lehramtsstudierende in der Hochschulpolitik an der Freien Universität Berlin. Ich bin Mitglied im Landesvorstand von „Mehr Demokratie e.V.“ und dort seit über 17 Jahren im Einsatz für mehr direkte Demokratie.

Aktuell bin ich Schatzmeister der Piratenpartei Brandenburg. Im Jahre 2013 habe ich wegen eines Umzugs nach Templin mein Mandat als Bezirksverordneter in Tempelhof-Schöneberg abgegeben, aber dort viel Erfahrung in der Parlaments- und Ausschussarbeit gesammelt.

In der Initiative Berliner Bankenskandal habe ich mich gegen die grassierende Korruption in Berlin engagiert. Meine Hauptthemen in der Landespolitik werden Bildung und die Förderung von Einflussmöglichkeiten der Bürger auf die Politik sein.

Dirk Harder

Dirk Harder

Listenplatz 4 der Landesliste 2019 und Direktkandidatur Wahlkreis 3

Dirk Harder, verheiratet, Familienvater, Jahrgang 1967, geboren in Hamburg, wohnhaft in Rheinsberg, als System-ingenieur tätig. E-Mail: NeuInRuppin@harder-online.net

In meiner Tätigkeit bin ich Europaweit und darüber hinaus im Einsatz – das verstehen und eingehen auf andere Kulturen und Arbeitsweisen sind hier unerlässlich.

Politik und Verwaltung sind kein Selbstzweck, sondern müssen sich wieder an den Bedürfnissen ALLER Bürger ausrichten. Die Politiker müssen die Sorgen der Bürger ernstnehmen und die bestehenden Probleme anpacken und Lösen. Hierzu braucht es unter anderem dringend eine andere Diskussionskultur in den politischen Gremien sowie mehr direkte Bürgerbeteiligung.

Im Flächenland Brandenburg liegt mir die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes besonders am Herzen.

Thomas Ney

Thomas Ney

Listenplatz 5 der Landesliste 2019

Thomas Ney, ledig, Jahrgang 1986, geboren in Hennigsdorf, wohnhaft in Oranienburg, als Gymnasiallehrer tätig.

E-Mail: t.ney@piratenbrandenburg.de

Während meines Studiums der Informatik und Geschichtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin arbeitete ich als studentischer Mitarbeiter und Systemadministrator in der Stiftung „Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen“ sowie freiberuflich als Web- und Datenbankentwickler.

Seit 2015 bin ich Lehrer an einem Gymnasium in Berlin. Gymnasiallehrer im Land Berlin. Seit 2014 bin ich im Vorstand der Piraten Oberhavel, davon seit 2017 Vorsitzender des Kreis- und später Regionalverbandes. Darüber hinaus arbeite ich seit 2013 ehrenamtlich im Vorstand des Sportvereins VSV Havel Oranienburg e. V.

Als gebürtiger Brandenburger liegt mir das Schicksal meiner Heimat besonders am Herzen. Gemeinsam mit den Brandenburgern möchte ich unser Land fit für die Zukunft machen und gleichzeitig seine Schönheit bewahren. Meine Hauptthemen hierbei sind die Bildung und die regionale Entwicklung.

Jeannette Paech

Jeannette Paech

Listenplatz 6 der Landesliste 2019

Jeannette Jacqueline Paech, Jahrgang 1967, geboren in Berlin Moabit, wohnhaft in Teltow, erlernter Beruf: Medizinische Fachangestellte.

E-Mail: j.paech@piratenbrandenburg.de

Ich war bis 2014 im Technischen Support AVM Fritz! und Ausbilder beim Malteser Hilfsdienst. Vorsitzende Ausschuss für Schule, Kultur Sport und Soziales, Mitglied im Kita Werksausschuss, Kriminal Präventionsrat und Hafenausschuss.

Mitbegründer des Repair Cafe Teltow. Mitglied im Netzwerk Tolerantes Teltow, Ehrenamtliche Begleitung von Bürgern zu Behörden z.B. Jobcenter.

Ich stehe für Recht auf kulturelle und soziale Teilhabe Anpassung der Grundsicherung.

Verbesserung der medizinische Grundversorgung auf dem Land, durch Ausbau des Internets zur
Förderung von Telemedizin.

Für weiteren Ausbau des ÖPNV – Cityrouten kostenfrei.

Förderung Palliativmedizin und Hospitzarbeit.

Entgegenwirken weiteren Abbaus bei der Polizei und Feuerwehr.

 

 

Thomas Friedrich

Thomas Friedrich

Listenplatz 7 der Landesliste 2019 und Direktkandidatur Wahlkreis 41

Thomas Friedrich, verheiratet, Familienvater, Jahrgang 1962, geboren in Forst (Lausitz), wohnhaft in Forst (Lausitz) Ortsteil Keune, als Programmierer tätig.

E-Mail: th.friedrich@piratenbrandenburg.de

Schwerpunkte meiner Arbeit sind das Erstellen und das Design von Webseiten, Portalen und Shops, und als weiteres den Bau und den Vertrieb von Modelleisenbahnzubehör. Dabei ist Zuhören ein wichtiger Faktor, um Probleme zu erkennen, zu verstehen und zu lösen.

Mitglied der Piratenpartei wurde ich 2012, unzufrieden mit der Politik, in der Stadt, im Land und auf Bundesebene wollte ich selber mit anpacken. Seit 2014 habe ich erste politische Erfahrungen als Stadtverordneter in der Stadtverordnetenversammlung in Forst (Lausitz) gesammelt.

Besonders die Jugend- und Sozialpolitik liegt mir am Herzen. Neben der Forderung nach transparenter und verständlicher Politik, werden Bildung und ÖPNV meine Schwerpunkte in der Landespolitik sein.

In unserer Lausitz liegt mir der Strukturwandel und deren Menschen ganz besonders am Herzen.

Ria Nicola Schulz

Ria Nicola Schulz

Listenplatz 8 der Landesliste 2019 und Direktkandidatur Wahlkreis 9

Ria Nicola Schulz, Patchworkmutter, Jahrgang 1984, geboren in Berlin Kreuzberg, wohnhaft in Oranienburg, Studentin der Bildungs- und Erziehungswissenschaft, Mediatorin.

E-Mail: rianicola@yahoo.de

Ich wünsche mir, dass niemand verurteilt wird, sondern dass durch zuhören, gemeinsames Handeln und sich einsetzen ein Verständnis füreinander und Respekt für die Lebenswelt jedes einzelnen entsteht und so ein tragfähiges, konstruktives Miteinander wächst, in dem jeder seinen Platz hat und geschätzt wird.

Dazu bedarf es meiner Ansicht nach eine Politik die basisdemokratisch ausgerichtet und sich ihrer Aufgabe, dem Vertreten der Anliegen und Interessen der Einwohner*innen, bewusst ist.

Meine Schwerpunkte sind der Erhalt, der Ausbau und die Unterstützung von familienfreundlichen Strukturen, die Stärkung der Sozialen Arbeit und die Umsetzung und Einhaltung von Kinderrechten. Ein besonderes Anliegen ist es mir, ungehörten und selten wahrgenommenen oder nicht ernst genommenen Einwohner*innen ihr Recht auf Beteiligung und Meinungsbildung und – äußerung zu ermöglichen.