Frühling der Freiheit Pressemitteilung

Frühling der Freiheit: Mit blühenden Argumenten gegen Einschränkungen der Grundrechte

PIRATEN im ganzen Land auf der Straße: Bad Belzig, Brandenburg an der Havel, Eberswalde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Hennigsdorf, Kleinmachnow, Potsdam, Strausberg und Zossen – in diesen zehn brandenburgischen Städten hat die Piratenpartei Brandenburg am heutigen 17. März 2012 bei strahlendem Sonnenschein den “Frühling der Freiheit” ausgerufen. Im Rahmen von Infoständen informierten rund 60 aktive Piraten über aktuelle Themen wie die Vorratsdatenspeicherung (VDS), das Handelsabkommen ACTA oder die elektronische Gesundheitskarte (eGK).

»Bunt und mit blühenden Argumenten haben heute zahlreiche Aktive auf einige unserer Themen aufmerksam gemacht. Der Tag hat gezeigt, dass die PIRATEN durch die ehrenamtliche Arbeit vieler Mitglieder und Sympathisanten in der Lage sind, aktiv das politische Geschehen mitzugestalten«, resümiert Michael Hensel, erster Vorsitzender der Piratenpartei Brandenburg, der selbst bei den Infoständen in Kleinmachnow und Bad Belzig zugegen war. »Insgesamt konnten in den zehn Städten mehr als 3000 Bürgerinnen und Bürger über grundrechts- und freiheitseinschränkende Maßnahmen informiert werden. Die positiven Reaktionen der interessierten Bevölkerung haben deutlich gemacht, dass die PIRATEN aus der politischen Landschaft in Deutschland – und natürlich auch in Brandenburg – nicht mehr wegzudenken sind. Es hat sich aber auch gezeigt, dass noch mehr Aufklärung über aktuelle Gesetzesvorhaben der Regierung vonnöten ist.«

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen