be-him CC BY NC ND
Am 27.11.2016 wurde im Landkreis Oder-Spree zum ersten mal der Landrat direkt gewählt. Zur Wahl hatten sich 5 Kandidaten gestellt: PIRATEN, SPD, CDU, DIE LINKE und ein unabhängiger Kandidat.
Bei 31,8 % Wahlbeteiligung konnte sich noch keiner der Bewerber durchsetzen. Die Kandidaten der SPD mit 37 % und CDU mit 23,3% gehen am 11. Dezember in die Stichwahl. Für einen direkten Sieg wären 50 % der abgegebenen Stimmen und mindestens 15 % der Wahlberechtigten notwendig gewesen.
Unser Kandidat Kai Hamacher, der in der Fürstenwalder SVV sitzt, erzielte mit 6,9 % ein tolles Ergebnis, insbesondere da in 6 Wahllokalen mehr als 20% der Stimmen auf ihn entfielen und in einem sogar beachtliche 27,3%.
Kai Hamacher zum Wahlergebnis:
Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken, bei allen die mich großartig unterstützt haben.
Persönlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Für die Demokratie ist es aber ein Schlag ins Gesicht. Bei einer Wahlbeteiligung von nur 31.8% hat hier niemand gewonnen, sondern der bürgerfernen Politik der etablierten Parteien wurde ein Freifahrtschein gegeben.
  1. Glückwunsch und weiter so, vielleichtt berappeln sich die Piraten wieder. Sage ich ja schon seit Jahren es geht nur über die kommunale Schiene.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen