Piratenpartei

Einladung zum Piratenkongress „Zukunft für Brandenburg“

Update vom 13. April: Der Twitter-Hashtag für den Kongress lautet: #PiKonBB

Zum Samstag, den 17. April lädt die Piratenpartei Brandenburg zu einem Landeskongress nach Werder / Havel ein. Der Kongress steht unter dem Motto „Zukunft für Brandenburg“. Am Vormittag wird zum einen die Anwendung „Liquid Feedback“ vorgestellt, dessen Potential in der Verwirklichung einer breiten direktdemokratischen Beteiligung jedes Bürgers mittels Technik liegt. Das Projekt läuft bereits erfolgreich im Berliner Landesverband und soll in Zukunft auch von den brandenburgischen Piraten genutzt werden. Weiterhin wird es einen Aufklärungsvortrag zum europäischen Projekt INDECT geben, durch das eine EU-weite Überwachungsinfrastruktur verwirklicht werden soll.

Der Nachmittag steht im Zeichen von „Hartz IV und alternativen Sozialmodellen“. Hiermit möchte die Piratenpartei zeigen, dass sie sich auch mit anderen Themen als ihren Kernthemen Datenschutz und Internet beschäftigt. In einer Podiumsdiskussion werden die Piraten mit ihren Gästen und dem Publikum über Hartz IV und seine Alternativen vom FDP-Bürgergeld bis zum Bedingungslosen Grundeinkommen diskutieren. Als Gäste werden Peter Grottian, Edgar Schu und Ralph Boes an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Piratenkongress „Zukunft für Brandenburg“
Samstag, 17. April 2010
10:30 – 17 Uhr
Galerie Dänicke, Eisenbahnstraße 32, 14542 Werder

Programm:

10:30 Uhr (c.t.) Begrüßung durch Axel Mehldau (Parteivorsitzender Piraten Brandenburg)

Block A: Demokratische Teilhabe durch technikgestützte Anwendungen – Zukunftsmodell der Piratenpartei. Zukunftsmodell auch für Brandenburg?

11:00 – 12:00 Uhr Vorstellung von „Liquid Feedback“, Referenten: Andreas Nitsche / Martin Delius (Piratenpartei Berlin)
12:00 – 12:30 Uhr Diskussion mit Publikum über Liquid Feedback

Block B: Datenschutz: Aufklärung über INDECT als Überwachungsinstrument der Zukunft für einen „Polizeistaat EU“

12:30 – 13:00 Uhr Vortrag zu INDECT, Referent: Steffen Thomas
13:00 – 13:30 Uhr Pause

Block C: Alternativen zu Hartz IV – Sozialmodelle der Zukunft

13:30 – 13:45 Uhr Einleitung: Hartz IV und seine Alternativen, Referent: Ron Matz
13:45 – 14:45 Uhr Podiumsdiskussion: „Hartz IV“ als Status Quo, Gäste: Prof. Peter Grottian (Sozialwissenschaftler) Edgar Schu (Aktionsbündnis Sozialproteste) Ralph Boes (Bürgerinitiative Pro Grundeinkommen) Moderation: Ron Matz
14:45 – 15:15 Uhr Kurzvortrag: Bedingungsloses Grundeinkommen und Finanzierbarkeit, Referent: Ralph Boes
15:15 – 16:30 Uhr Podiumsdiskussion zu Alternativmodellen (mit Publikum)

gegen 17:00 Uhr Ende der Veranstaltung
  1. Pingback: Tweets die Einladung zum Piratenkongress “Zukunft für Brandenburg” | Piratenpartei Brandenburg erwähnt -- Topsy.com

  2. Die eine Stunde für LF ist wirklich sehr knapp und wir werden uns bemühen dass hinzubekommen, aber es wäre Praktisch wenn sich am Rande der Veranstaltung auch noch Platz für Gespräche und Vertiefungen beiten würde.

    Gibt es einen Stream? Einen Twitter-Hashtag?

  3. Hallo Martin, da wir eventuell erst ab 10 Uhr in den Raum könnten, haben wir die Zeiten alle etwas nach hinten verschoben. Für den LF-Teil hab ich euch noch eine halbe Stunde zugeschlagen und dafür die Mittagspause gekürzt. Die Änderungen werden zeitnah kommuniziert. Ein Stream ist derzeit nicht geplant, Twitter-Hashtag folgt. Beste Grüße, Susanne

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen