Landtagswahl Pressemitteilung

PIRATEN stehen im Land Brandenburg zur Wahl

Die Piratenpartei Brandenburg wird in den kommenden Landtagswahlen am 14. September teilnehmen. Die PIRATEN werden mit neun Listenkandidat*innen sowie vierzehn Direktkandidat*innen antreten.

Dazu erklärte Nadine Heckendorn, Spitzenkandidatin der Piratenpartei Brandenburg

Unser Dank gilt heute erst einmal den Bürgerinnen und Bürgern Brandenburgs, die für uns unterzeichnet haben. Ohne ihre Unterschrift hätten wir nicht die Möglichkeit bekommen, an der kommenden Landtagswahl teilzunehmen. Außerdem möchten wir uns auch bei den zahlreichen Piraten sowie Unterstützern aus dem gesamten Bundesgebiet bedanken, die uns beim Sammeln der Unterschriften großartig geholfen haben.

Unsere Hauptaufgabe in den kommenden Wochen wird die Vorstellung unseres Wahlprogramms sein. Wir werden die Wählerinnen und Wähler in Brandenburg davon überzeugen, dass die PIRATEN eine echte Alternative zu den etablierten Parteien sind.

Hauptschwerpunkte der politschen Arbeit werden der Flughafen BER sein, Energie, Bildung und Inklusion sowie Tranzparenz, Bürgerbeteiligung, Demokratie und Datenschutz.

Die Piraten in Brandenburg haben, nachdem sie die notwendige Anzahl gültiger Unterstützerunterschriften erreichten, nun auch die Zulassung durch den Landeswahlausschuss bekommen. Sie werden im September an der Landtagswahl teilnehmen.
Die Listenkandidat*innen sowie unsere Direktkandidat*innen aus den Wahlkreisen werden mit Unterstützung unserer Mitglieder das Wahlprogramm der Piratenpartei Brandenburg vorstellen. Die Wählerinnen und Wähler davon zu überzeugen, dass die Piraten die Alternative im Landesparlament sind, ist nun unsere Aufgabe. Zu den Schwerpunktthemen BER, Energie, Bildung und Inklusion, Transparenz, Beteiligung, Demokratie und Datenschutz werden wir den Menschen Rede und Antwort stehen und unsere Wege und Ziele erläutern.

Unsere ListenkandidatInnen:

Listenplatz KandidatIn
1 Nadine Heckendorn
2 Lutz Bommel
3 Jürgen Voigt
4 Thomas Langen
5 Andreas Schramm
6 Oliver Mücke
7 Martin Hampel
8
René Streich
9 Raimond Heydt

Unsere DirektkandidatInnen:

Wahlkreis KandidatIn
4
René Streich
5 Raimond Heydt
13 Robert Klagge
15 Jürgen Voigt
18 Gerhard Luhmer
19 Sascha Curth
20 Jeannette Paech
21 Torben Reichert
22 Jan Weisbrod
25 Oliver Mücke
29 Frank Behr
30 Angelika Meier
35 Martin Hampel
37 Lutz Bommel

  1. Hut ab, euer Wahlprogramm ist super!

    Kommuniziert es im Wahlkampf aktuiv, so dass die Brandenburger sehen, hier haben sich Menschen Gedanken gemacht, und bieten ein echtes Kontrastprogramm zu SPD, CDU oder auch der LINKEN!

    Bleibt nur noch zu wünschen, dass ihr die 5% schafft! Sicher nicht einfach, aber auch nicht völlig utopisch. Es würde der momentan etwas zerfaserten Partei neuen Schub geben.

  2. Besucher

    Ganz im Ernst: es IST utopisch. Wer tritt denn wo an?

  3. Besucher2

    Auch Utopien können wahr werden! Man muss nur daran arbeiten, dass Utopien Realität werden.

    • Anonymous

      kapiert doch endlich einmal: mit der Aufstellung der PIRATEN-Liste wird ein ‚Angebot‘ gemacht und das erfordert Mühe und echte Arbeit, wofür ich Euch einfach mal herzlich danken möchte!
      Ob dieses Angebot dann ‚gewählt‘ wird, steht wieder auf einem anderen Blatt, hat mit ‚Utopie‘ gar nichts zu tun, sondern damit, wie es bekannt gemacht wird: das fängt damit an, das Wahlrecht zu ‚erklären‘ bis zum ‚Haustürgespräch‘. Der Anfang ist bereits gemacht mit der UU-Sammlung: PIRATEN für die Vielfalt statt Einfalt!

  4. Utopisch bis gefährlich ist das, was die Piratenpartei 2014 in Brandenburg fordert. Beispiel Inklusion: In vielen Klassen ist es so, das der leistungsschwächste Schüler den Lernfortschritt bestimmt. Und schon deshalb bedarf es für manche Arten von Behinderungen eben einer speziellen Art der Betreuung. Gerade für geistig behinderte Kinder ist das zielführender. Es sollte daher die (vor allem aus Kostengründen durchgeführte) Schließung sonderpädagogischer Einrichtungen zurück genommen werden und nach Formen der Inklusion gesucht werden, die sowohl behinderten Kindern und Jugendlichen als auch nicht behinderten Kindern und Jugendlichen eine optimale Chance zur freien Entwicklung bietet.

    • Steffen Hv.

      …wollte nur klarstellen, das ich nicht der Verfasser des vorherigen Beitrages bin. Ich wünsche Lutz viel Erfolg bei seiner Kandidatur.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen