2021 Allgemein Bildung und Wissenschaft Politik

Offener Brief an die Bildungsministerin in Brandenburg

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Sehr geehrte Frau Ministerin Britta Ernst,

In der Fragestunde im Brandenburger Landtag vom 27. Januar haben Sie auf Fragen von Dr. Philip Zeschmann geantwortet. Diese Fragen drehten sich um den Distanzunterricht und die Digitalisierung im Kontext von Schule. Als Mitglieder der Piratenpartei, als Brandenburger, sowie als Mütter und Väter haben uns Ihre Antworten doch sehr erschreckt.

Es ist mancherorts bittere Realität, dass Eltern am Montag Morgen in die Schulen gehen müssen, um die Aufgaben für Ihre Kinder abzuholen. Bei einer dreizügigen Grundschule kann es sich hierbei schnell um bis zu 300 Eltern, teilweise mit ihren Kindern handeln, die sich zwischen 8 und 10 Uhr in der Schule tummeln. Dies lässt die Zahl an Kontakten völlig unnötig in die Höhe schnellen und widerspricht natürlich der Eindämmungsverordnung.

Sie begründen dieses Vorgehen mit der Aussage, viele Elternhäuser in Brandenburg wären digital schlecht ausgestattet. Laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg [1] beträgt der Anteil der Haushalte in Brandenburg mit Computer 89%, mit Internetanschluss sogar 91,5% – unter Haushalten mit schulpflichtigen Kindern vermutlich noch weit mehr. Hier, liebe Frau Ministerin, scheint eine erhebliche Lücke zwischen Ihrer Aussage und der Wirklichkeit zu bestehen.

Hat das Ministerium unter ihrer Führung jemals eine Bestandsaufnahme der häuslichen Möglichkeiten – etwa über die Schulen – in Auftrag gegeben? Anscheinend nicht, denn die tatsächlichen Umstände in den Elternhäusern scheinen Ihnen völlig fremd zu sein.

Ich, Riccardo Popp, einer der Mitverfasser dieses Briefes, bin 42 Jahre alt und habe eine wundervolle 6-jährige Tochter. Diese besucht die 1. Klasse einer Grundschule in Fürstenwalde. In ihrer Klasse haben sich, sofern es bisher möglich war, ausnahmslos alle Kinder an Videokonferenzen beteiligt. Ihre Lehrerin ist sehr bemüht und versucht viel zu organisieren. Die Schule meiner Tochter nutzt die Schulcloud mit der Videokonferenzsoftware BigBlueButton. Diese Cloud läuft permanent am Limit und ist aus Gründen, die verständlich sind, den höheren Klassenstufen vorbehalten. Weiterhin nutzt diese Schule eine eigene Jitsi-Instanz für Videokonferenzen. Diese ist natürlich auch viel zu klein, um die Bedürfnisse der Schule abzudecken. Wieder einmal mehr fallen die Kleinsten hinten runter, weil die notwendige Infrastruktur fehlt. So muss die Lehrerin meiner Tochter die Kinder der Klasse anrufen, um ein weiteres mal in der Woche Kontakt zu haben. Für die Lehrkräfte ist dies eine unhaltbare Situation, bei der der Dienstherr unbedingt nachsteuern muss.

Um hier Abhilfe zu schaffen, haben wir in privater Initiative einen eigenen BigBlueButton-Server [2]  aufgesetzt und dies, wie es sich für einen Piraten gehört, natürlich völlig DSVGO-konform. 

Dort haben wir der Klasse einen eigenen Konferenzraum eingerichtet, dessen Zugang nur dem Administrator und der Klasse bekannt ist. Jedoch darf die Klasse dieses Werkzeug nicht nutzen! Nach Aussage der Schule ist dies durch das Ministerium untersagt worden.

Dieser BigBlueButton-Server wird mittlerweile von verschiedenen Parteien, Vereinen, Organisationen und Initiativen genutzt – weil er kostenlos, einfach zu bedienen und sicher ist. Bewusst haben wir hierbei auf jegliche Werbung verzichtet, um ihn allen Interessenten als neutrale Plattform zur Verfügung stellen zu können.  [3] 

Wir wollen mit unserer Initiative vor allem jene Lehrkräfte unterstützen, die technisch weniger affin sind, händeringend nach einfach einzusetzenden Lösungen suchen, sich privat versuchen weiterzubilden und dennoch zunehmend überfordert und verzweifelt sind. 

Unser Aufruf an sie, liebe Ministerin Britta Ernst: Wenn das Land selbst schon keine eigenen Lösungen parat hat, dann lassen sie bitte wenigstens auch kleine Initiativen vor Ort zu. Sie unterstützen damit die Schulen, Lehrer, Eltern und vor allem die Kinder in unserem Land – schließlich geht es um ihre Zukunft.

[1] https://www.statistik-berlin-brandenburg.de/BasisZeitreiheGrafik/Bas-evs.asp?Ptyp=300&Sageb=63000&creg=BBB&anzwer=5
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/BigBlueButton
[3] https://bbb42.de

  1. Neutrale Plattform

    Neutrale Plattform ohne Impressum und Datenschutzerklärung ist uncool.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen