Piratenpartei

Aufstehn für ein freies Internet: Zu Besuch bei Zensursula

Am Freitag soll der Vertrag mit den Providern zur Sperrung von Kinderpornographie im Netz stattfinden. So sehr auch die Intention der Bekämpfung der Kinderpornographie unterstützenswert ist, die Netzsperrung sind ein technisch ungeeignetes und demokratisch desaströses Mittel dazu. Statt kinderpornographische Seiten zu bekämpfen indem man die Betreiber strafrechtlich verfolgt werde die Seiten nur versteckt, laufen aber weiter. Ohne allzu großen Aufwand sind diese Sperren zudem zu umgehen, für diejeniegen die sie sehen wollen, sind die Seiten also weiterhin verfügbar. Stattdessen besteht die große Gefahr, das eine einmal etablierte Zensurtechnologie auch auf andere Bereiche ausgedehnt wird, die Begehrlichkeiten in diese Richtung bestehen bereits.

Aus diesen Gründen findet am Freitag eine Mahnwache gegen Internetsperren statt: Am Freitag, dem 17. April 2009, zwischen 9 Uhr und 9:30 Uhr, vor dem Presse- & Besucherzentrum der Bundesregierung (Bundespressekonferenz), Reichstagufer 14 | U+S-Bhf. Berlin-Friedrichstraße (Karte). Also steht auf und besucht Zensursula.

Unterdessen wird viel Kreativität in die Erstellung passender Bilder zu dem Thema gesteckt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen