Gläserne Bürger oder Gläserner Staat? Debatten, Kryptoparties und Informationen bei Aktionstagen der Piratenpartei im Osten Brandenburgs mit Landesvorsitzender und Spitzenkandidatin Anke Domscheit-Berg.

Am 27.-29.08.2013 ist die Bundestagskandidatin und Vorsitzende der Piratenpartei Brandenburg in verschiedenen Städten des Landes unterwegs, um ihre politischen Visionen vorzustellen, Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten und über das Spannungsfeld zwischen „gläserner Staat“ und „gläserner Bürger“ zu debattieren. In Müncheberg, Erkner und Bernau gibt es dazu öffentliche Abendveranstaltungen. In diesen Städten werden auch die jeweils zuständigen Direktkandidaten der Piratenpartei für ihren Wahlkreise vor Ort sein: Jonathan Dehn für den Wahlkreis 59 (Märkisch-Oderland/Barnim II) in Müncheberg und Bernau sowie Martin Hampel für den Wahlkreis 63 (Frankfurt-Oder/Oder-Spree) in Erkner.

Bei den in Erkner und Bernau im Anschluss an Informationsveranstaltungen stattfindenden kostenfreien Kryptoparties können Bürgerinnen und Bürger digitale Selbstverteidigung lernen, unterstützt von den Experten der Piratenpartei Daniel Domscheit-Berg und Friedrich Schumann. Die Kryptoparties stehen unter dem Motto: “Meine Daten gehören mir“ – Gegen Überwachung kann man sich wehren!“. Interessierte sollten einen USB Stick und ihren Laptop zur
Veranstaltung bringen.

Zu den Personen

Anke Domscheit-Berg, (45), in Müncheberg aufgewachsene Netzaktivistin und Unternehmerin engagiert sich seit Jahren für Transparenz in Politik und Verwaltung, sie ist Direktkandidatin für die Bundestagswahl für den Wahlkreis Oberhavel/Havelland II sowie Spitzenkandidatin für die Landesliste der brandenburger Piratenpartei. Seit dem 10.08.2013 ist sie Landesvorsitzende der Piraten.

Daniel Domscheit-Berg, (35), Netzaktivist, Autor, IT-Sicherheitsexperte und neuer Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Brandenburg, befasst sich mit anonymer Kommunikation im Internet sowie dem Aufbau von technischer Infrastruktur für Whistleblower. Er war von 2007 bis 2010 Sprecher des WikiLeaks Projekts.

Friedrich Schumann, (19), Abiturient aus Potsdam und angehender Student der Informationstechnik,  ist neben seinem Engagement in der AG Technik auch neuer Beisitzer im Landesvorstand der Piraten Brandenburg. Zuletzt organisierte er Kryptoparties in Potsdam.

Martin Hampel,(32), Medienpädagoge aus Frankfurt (Oder) und Direktkandidat für den Wahlkreis 63 (Frankfurt (Oder) und Landkreis Oder-Spree setzt seine Themenschwerpunkte in die Bildung sowie bei demokratischer und gesellschaftlicher Teilhabe.

Jonathan Dehn, (23), aus Lobetal engagiert sich vor allem zu den Themen Bedingungsloses Grundeinkommen und Netzpolitik. Seine Fertigkeiten im Bereich Grafik-Design bringt er in die Gestaltung von Wahlkampfmaterialien für den Bundestagswahlkampf der Piratenpartei ein. Er ist Direktkandidat für den Wahlkreis 59: Märkisch
Oderland/Barnim II.

Termine

Infostände:

  •     27.08.2013 9:00 – 13:00 Müncheberg, Marktplatz
  •     28.08.2013 9:00 – 13:00 Grünheide, Marktplatz
  •     28.08.2013 14:00- 17:00 Erkner, Bahnhofsvorplatz
  •     29.08.2013 10:00 -16:00 Bernau, am Wochenmarkt

Diskussionsveranstaltungen:

  •     27.08.2013 19:00 Müncheberg, Heimatverein, Thälmannstrasse 21 –
  •     28.08.2013 18:00 Erkner, Löcknitz Idyll GmbH, Fangschleusen Str. 1
  •     29.08.2013 17:30 Bernau, Meyer-Wittwer-Bau, Hannes-Meyer-Campus 1,

Kryptoparties:

“Meine Daten gehören mir“ – Gegen Überwachung kann man sich wehren!“ Die Workshops sind kostenfrei und offen für jeden Ein Laptop und USB-Stick sollte mitgebracht werden.

  •     28.08.2013  19:30 Erkner, Löcknitz Idyll GmbH, Fangschleusen Str. 1
  •     29.08.2013  19:00 Bernau, Meyer-Wittwer-Bau, Hannes-Meyer-Campus 1
  1. Pingback: Anke Domscheit Berg – “Gläserner Staat oder gläserner Bürger?” ab 27.8.13 bei Aktionstagen in Ost-Brandenburg

  2. Termin 27.09.2013 um 19.00 Uhr Podiumsdisskusion der Direktkandidaten des Wahlkreises 62 zur BTW2013.
    In Zeuthen Mehrzweckhalle. Eingeladen von BLiz e.V. (ca. 1000 Mitglieder)

  3. Wenn ich diese KandidatInnen schon sehe, kommt mir das Kotzen. Eine Steinzeit-Feministin und der Typ der Wikileaks zerstört hat. Gratulation zu eurer Wahl Piraten! Man was seid ihr doch blöd! Diese beiden Typen sind doch mehr als nur unglaubwürdig.

    Na ja, die Piraten werden am Ende wohl genauso von Promi-Politikern zerstört wie einst die Grünen…traurig, wo es doch gerade erst losging….

  4. Schön zu sehen, dass auch sehr junge Kandidaten ihre Gelegenheit bekommen sich politisch zu engagieren. 🙂

  5. die Piraten sollten sich jetzt mal von diesen Promi-Politikern und Radikalfeministinnen trennen, die sich in letzter Zeit aus Machtgier festgesetzt haben und sich auf ihre ursprünglichen Werte konzentrieren. Dann werden sie auch wieder erfolgreich sein…

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen