Piratenpartei

Update: Wahlbeobachtung in Werder (Havel)

Der Computer Chaos Club rechnet mit etwa 50 Wahlbeobachtern bei den morgigen Kommunalwahlen in Brandenburg. Als Piraten unterstützen wir die Aktion und fordern überprüfbare Wahlabläufe z.B. durch parallelen Stimmzettelausdruck.

Die Kampagne ist die größte Wahlbeobachtung in der Geschichte der Bundesrepublik und beweist die Dringlichkeit der Problematik „NEDAP – Wahlcomputer“. Bereits 2007 hatte der Computer Chaos Club 35 Wahlbeobachter zur Landtagswahl in Hessen mobilisieren können und gravierende Mängel festgestellt. So wurden beispielsweise Geräte unbeaufsichtigt im Wahllokal stehen gelassen oder auch in Privaträumen gelagert. In anderen Fällen wurden Mitglieder des CCC mit Wahlhelfern verwechselt und entsprechend die Geräte übergeben. Eben jenen die bewiesen haben, das ein Gerät in wenigen Sekunden manipuliert werden kann.

Dennoch ist fraglich ob eine unverfälschte Wahl sichergestellt werden kann, – denn wer kann das Endergebnis wirklich überprüfen? Leider muss das Ergebnis lauten: Niemand.

Daher werden sich auch die Beobachter auf die Korrektheit der einsehbaren Abläufe beschränken müssen. Den 50 Wahlbeobachtern stehen zudem insgesamt 238 Wahlcomputer gegenüber. Mach mit, -deine Hilfe wird gebraucht. Die Piratenpartei wird Wahlbeobachter in Werder an der Havel stellen. Mach mit!

wahlbeobachter@piratenbrandenburg.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen