Piratenpartei Politik

Landtagswahl Brandenburg 2014: Brandenburger Piraten bestimmen Spitzenkandidaten

Nadine Heckendorn aus dem Regionalverband Barnim/Uckermark ist Spitzenkandidatin der Brandenburger Piraten für die Landtagswahl am 14. September 2014. Sie setzte sich bei der Aufstellungsversammlung am Sonnabend, den 22. Februar 2014 in Werder (Havel), bereits im ersten Wahlgang mit deutlicher Mehrheit durch. Ihr folgen auf den Plätzen zwei und drei Lutz Bommel aus dem Regionalverband Südbrandenburg und Jürgen Voigt aus Barnim/Uckermark.

„Ich wünsche mir für den Wahlkampf viele Begegnungen mit Menschen, die wir von unserem tollen Programm überzeugen“, sagt die 37jährige. Als ihre Schwerpunkte nennt Nadine Heckendorn die Themen Transparenz und Inklusion. „Ich freue mich auf die arbeitsintensive Zeit mit den anderen Kandidaten“, so Nadine Heckendorn. Ihr Ziel im Wahlkampf sei es, dass die Piraten im Land wieder wahrgenommen werden als eine Partei, die wichtige Landesthemen besetzen kann und besetzen will.

„Nur die Piratenpartei kann unbelastet in die Zukunft gehen, unbelastet von Filz und alten und neuen Seilschaften“, sagt Lutz Bommel. Der 44jährige setzte sich im Wahlgang um Platz 2 der Landesliste durch. Als seine Schwerpunkte nennt Bommel die Herausforderungen durch den demographischen Wandel, die besonders in Brandenburg zu spüren seien. Sie könnten nicht mit einzelnen Prestigeprojekten aufgelöst werden.

„Struktureller Wandel und Lebensgestaltung im ländlichen Raum betreffen in hohem Maße alle Altersgruppen, aber besonders Senioren“, betont auch Jürgen Voigt. Der Sozialpädagoge besetzt Platz 3 der Landesliste. Als einen wichtigen Punkt wünscht sich der 58jährige, dass sich die Wähler in Brandenburg wieder mehr für Politik interessieren. Er wolle alles tun, den Menschen das alternative Politikangebot der Piraten nahe zu bringen.

„Auf diesen Wahlkampf freue ich mich, denn die Piraten Brandenburg haben eine starke Liste aufgestellt, an deren Spitze mit Nadine Heckendorn eine Powerpiratin steht, die nicht nur langjährige Erfahrungen als Kommunalpolitikerin und Aktivistin mitbringt sondern auch Menschen aufrütteln und mitreißen kann“, sagt Anke Domscheit-Berg, Vorsitzende des Landesverbandes der Piraten in Brandenburg. „Nadines glaubwürdiger Wille zur Veränderung, ihre ansteckende Energie und ihre Fähigkeit, politische Ziele klar und verständlich auszudrücken, sind für uns Rückenwind im Wahlkampf und genau das, was der Landtag in Brandenburg braucht, um dort den überfälligen Wandel in der politischen Kultur einzuleiten.“

In einem Programmparteitag am 5. und 6. April werden die Piraten in Brandenburg ihr Programm für den Wahlkampf beschließen.

Informationen zu den Kandidaten:

Spitzenkandidatin: Nadine Heckendorn, geb.: 30.September 1976 (Schwedt/Oder), Regionalverband Barnim/Uckermark

Platz 2: Lutz Bommel, geb.: 12.12. 1969, Angestellter, Regionalverband Südbrandenburg

Platz 3: Jürgen Voigt, geb.: 21.12.1955, Sozialpädagoge, Regionalverband Barnim-Uckermark

EDIT: Eine ältere Version dieses Artikel enthielt einge Fehler in Bezug auf Nadines Hintergrund, der Artikel wurde entsprechend korrigiert.

  1. peinlich berührt

    Glückwunsch, wie oft kann mensch einen Namen falsch schreiben?

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen