2020 Allgemein Bildung und Wissenschaft Politik

Zukunftsorientierte BILDUNG – ist Brandenburg bereit?

Wer in Brandenburg Kinder in der Schule hat, kennt es wahrscheinlich. Kiloweise Schulbücher müssen tagtäglich in die Schulen geschleppt oder ein Spind gemietet werden. Unterricht fällt aus. Digitalisierte Angebote sind vielerorts Mangelware. 

Man hat seit Jahren den Eindruck, dass Bildung bei der Landesregierung, aber auch bei der Opposition, keinen wirklich hohen Stellenwert hat. Einige Gemeinden stehen zwar besser da, aber insgesamt ist Bildung im Land eher ein Flickenteppich mit großen Löchern als eine Bildungslandschaft mit Zukunft.

Wir wollen das ändern. Bildung ist deshalb eines unserer Schwerpunktthemen. 

Zuerst müssen die Grundvoraussetzungen für eine gute und auf die Zukunft ausgerichtete Bildung geschaffen werden. 

Wir wollen zum einen, dass Lehrkräfte Medienkompetenz schon im Studium lernen, denn diese ist in unserer zunehmend vernetzten und digitalisierten Welt eine Grundvoraussetzung. Wer sich in der digitalen Welt nicht zurechtfindet, wird in der Zukunft schlechtere Chancen als andere haben und nur Lehrkräfte, die selbst medienkompetent sind, können dies auch vermitteln. Deshalb ist es uns weiter wichtig, dass Brandenburg bei der Ausstattung der Schulen mit digitaler Infrastruktur nicht mehr kleckert, sondern klotzt. Die Landesregierungen der Vergangenheit haben diesem Thema zu wenig Bedeutung beigemessen; sie haben auf diesem Gebiet schlicht versagt. 

Zum anderen muss das schulische Umfeld stimmen. Noch immer sind viele Schulen renovierungsbedürftig und atmen den Charme des letzten Jahrtausends. Muffige Klassenräume mit Tafeln und Stühlen, auf denen schon vorherige Generationen gesessen haben, veraltete Technik. Die hygienischen Bedingungen der Toiletten, Umkleideräume und Duschen sind oft nicht so wie sie sein müssten. Zudem sollten Schülerinnen und Schüler in der Schule ein kostenfreies Mittagessen erhalten; bei Ganztagsschulen auch ein kostenfreies Frühstücks- und Nachmittagsangebot. 

Bildung ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Bildung sichert Arbeitsplätze. Bildung hilft allen. 

Deshalb hat das Thema bei uns einen hohen Stellenwert. Wir wollen, dass Brandenburg in einem Kraftakt endlich an die Zukunft anschließt. Bildungsland wird. 

Es muss investiert werden. Viel. Nicht nur einmalig, sondern ständig. 

  1. Muffige Klassenräume?

    Wann hat der Autor das letzte Mal eine Schule von innen gesehen?

  2. Anonymous

    Was den Zustand der Schulen angeht, scheint es in Brandenburg sehr große Unterschiede zu geben. In Rheinsberg waren Teile eines Schulgebäudes im letzten Jahr längere Zeit nicht nutzbar, da sie durch ein defektes Regenrohr 1m hoch überflutet wurden. Jetzt wurden eklatante Mängel festgestellt, z. B. Brandschutztüren und Notbeleuchtung, die nicht funktionieren. Wird hier nicht gehandelt, droht die Schließung. Da klingen ‘muffifge Klassenräume’ schon fast positiv.

  3. Es gibt natürlich auch Leuchtturmbeispiele. Besonders in reicheren Landkreisen wie Oberhavel .
    Aber in ärmeren Landkreisen oder da wo Gemeinden Schulträger sind, fehlt oft das Geld für eine zeitgemäße Aussttattung der Schulen.

    Da muss einfach das Land mehr Verantwortung zeigen und investieren.

    Diese Verantwortung wird bisher an die Kreise und Kommunen abgeschoben. Das muss sich ändern.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen